Parkett gilt als Königin der Fußböden

wood-835905_1280

Mit Parkett verleiht man seinem Heim ein besonders Flair

Warum nicht dem eigenen Heim einen ganz besonderen Zauber und Flair verleihen? Um dieses umzusetzen bedarf es nicht unbedingt einen teuren und für manchen unbezahlbaren echten Orientteppich, sondern einen vergleichbaren Flair-Effekt kann man auch mit Echtholzparkett erreichen. Echtholzparkett-Fußböden verleihen jedem Raum Wärme und Geborgenheit. Dabei wirkt Parkett ausgesprochen edel – und dieses durch seine Langlebigkeit oft über Jahrzehnte hinweg. Keine Parkettoberfläche gleicht der anderen, wodurch der Boden zum Unikat wird. Die Vielfalt an Holzarten, Farbtönen und Maserungen ermöglicht die Kombination mit den unterschiedlichsten Einrichtungsstilen. Von klassisch traditionell bis modern kann jeder Einrichtungsstil mit Parkettfußboden eindrucksvoll unterstrichen werden. Aber auch darüber hinaus punktet ein Parkettfußboden auf vielen Gebieten. Pflegeleichtigkeit, Reinigungsfreundlichkeit, Wohngesundheit und Hygiene sind nur einige Beispiele. Für so manchen ist es sicher auch wichtig zu wissen, dass sich Parkett auch für einen Boden mit Fußbodenheizung eignet.

 

Spiel Kiste

 

Die richtige Auswahl treffen

Bei der Wahl des Parketts hat man die Auswahl zwischen Parkett aus massiven Hartholzelementen oder Parkett aus mit Hartholz furniertem Weichholz. Bei beiden Varianten wird zwischen Einschicht- und Mehrschicht-Parkett unterschieden. Ein einschichtiges Parkett besteht aus massivem Vollholz, ein mehrschichtiges Parkett besteht hingegen aus zwei oder drei Schichte. Bei diesem besteht jedoch die Deckschicht gleichfalls aus Vollholz. In diesem Fall spricht man von einem so genannten Fertigparkett. Wichtig zu wissen ist dabei, dass man das Parkett umso öfters abschleifen und wieder neu versigeln kann, je dicker die Vollholzschicht ist.

Richtige Pflege

Obwohl die lange Lebensdauer als eine der herausragenden Eigenschaften des Parketts gilt, hat natürlich auch eine sachgemäße Pflege einen Einfluss auf die Lebensdauer. Zwar schützt die Versiegelung in einem hohen Maße vor Verschleiß, jedoch nutzt sich auch eine solche auch eine permanente Beanspruchung ab. Hier sind spezielle wasserbasierende Pflegeemulsionen durchaus hilfreich. Darüber hinaus empfiehlt es sich, möglich oft eine Reinigung vorzunehmen und zwar trocken durch Saugen oder durch Kehren. Wenn feucht gewischt wird, darf das Tuch nur nebelfeucht sein und auf keinen Fall tropfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.